+41 41 348 05 05 (Ticketline) +41 41 267 08 08 (Tischreservation) kontakt@le-theatre.ch

Die Darstellerinnen, die Darsteller

Sandra Bitterli - "Emma Kurmann"

Sandra Bitterli ist in Thun geboren und aufgewachsen. Sie studierte Musical am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Schon vor dem Studium stand sie in Gotthelf – Das Musical und Titanic bei den Thunerseespielen auf der Bühne. Während ihres Studiums war sie in Shakespeares Was ihr wollt als Narr, in Alice im Wunderland sowie in Jekyll & Hyde, My Fair Lady und als Pugsley in The Addams Family im Theater Osnabrück zu sehen. Nach dem Studium wirkte sie als Soulgirl in Jesus Christ Superstar am Oldenburgischen Staatstheater mit und verkörperte Anybodys in West Side Story am Theater Erfurt. Es folgten Rollen wie unter anderem die Lore in Mit 17 hat man noch Träume und Patty in Grease. Zuletzt stand sie in der Tourneeproduktion Die Schöne und das Biest im Ensemble auf der Bühne.

Kim Lemmenmeier - "Alyssa Roth"

Die Ostschweizerin stand als Kind im Theater St. Gallen für diverse Musicals wie Anatevka oder Les Misérables auf der Bühne. Während ihrer Ausbildung in Hamburg spielte Kim u.a. Alice in Wonderland, sowie Peggy Sawyer im Abschlussprojekt 42nd Street. Zurück in der Schweiz spielte sie Captured, sowie Der letzte Stich, um dann 18/19 an der Oper Graz Kiss Me, Kate zu spielen. Kim wird 2022 in Space Dream zu sehen sein, sowie in Io Senza Te bei den Thunerseespielen. Sie ist zudem Teil der Electro-Pop Band WE ARE AVA, mit welcher sie bei Festivals und Clubkonzerten auf der Bühne steht. Im Spätsommer 2021 wurde das Album Inner Gardening getauft.

→ www.kimlemmenmeier.com

Ronald Tettinek - "Harry Glücksmann"

Geboren wurde der Basso cantante in Wien. Seine gesangliche Ausbildung absolvierte er zunächst am Schubert Konservatorium Wien. Zu seinem Repertoire gehören Partien aus Ro­senkavalier (Richard Strauss), L’elisir d’amore (Gaetano Donizetti), Don Giovanni, Die Zauberflöte und Die Entführung aus dem Serail (W.A. Mozart), Die Fledermaus (Johann Strauß Sohn), Simon Boccanegra (G. Verdi), Der Fliegende Holländer (R. Wagner), Der Zigeunerbaron (Johann Strauß Sohn) oder Der Vogelhändler (C. Zeller). 2015 kehrte Ronald zu seinen musikalischen Wurzeln zu­rück. Am Kammertheater Karlsruhe und auf grosser Tour brillierte er bis 2019 in über 200 Shows im Musical A Tribute to The Blues Brothers als „Joliet“ Jake Blues. Seit Mai 2019 steht er als Elvis-Interpret in Bremen, Lübeck und Bielefeld auf der Bühne. In Rock of Ages gab Ron sein Le Théâtre-Debüt.

Irène Straub - "Dee Dee Allen"

Die Luzernerin studierte Musik mit Hauptfach klassischem Gesang an der Musikhochschule Luzern und in Zürich. 2007 erhielt sie das Diplom zur eidg. dipl. Gesangspädagogin. 2012 folgte das Zertifikat des Complete Vocal Institutes Copenhagen und 2014 jenes zur Musik-Kinesiologie-Practitioner®. Ihre GesangsschülerInnen unterrichtet Irène im Le Théâtre und an der Musikschule Emmen. Sie leitet zudem Musicalkurse für Kinder und Jugendliche. Seit über 20 Jahren steht Irène als Solistin auf der Musicalbühne. Man sah sie in Der Drachenstein, Kiss me, Kate, Jonas & Madelaine, Glamour Sister, Jesus Christ Superstar, Saturday Night Fever, Der kleine Horrorladen, Hair, Dracula, Cabaret, Grease, Chicago, Flashdance, Daddy Cool, Summer of `85 und 95, Sister Act, Rock of Ages sowie in sämtlichen Musical-Galas von Le Théâtre. Zusammen mit Andréas Härry entwickelt sie eigene Musical-Produktionen und bearbeitet Musicalbücher.

→ www.irene-straub.ch

Tim Hunziker - "Oliver Trent"

Während seiner Ausbildung in Hamburg stand der Zürcher als Peter in Jesus Christ Superstar auf der Bühne. Ebenso spielte er eine Hauptrolle in dem in Cannes nominierten Webfilm We are the Boys. Nach seinem Abschluss zum Bühnendarsteller folgten verschiedene Engagements, unter anderem in Saturday Night Fever und Chicago. Für die einjährige Tour-Produktion des Musicals Grease verkörperte er die Rolle des Doody. Nach weiteren Produktionen in Bonn und Hamburg, zog es ihn mit Paradise City ans Konzert Theater Bern und somit zurück in die Schweiz. Hier schrieb und drehte Tim 2020 seinen ersten Film mit dem Titel Community. Zuletzt war er in der Musicaladaption vom Schweizer Kultfilm Schweizermacher zu sehen und probte für die kommende Produktion des Musicals Space Dream in der Maag Halle in Zürich.

Julia Fechter - "Angie"

Ihr Diplom im Bereich Tanz erhielt die Steirerin an der Opern-Ballettschule Graz. 2016 absolvierte sie die Ausbildung zum Rock-, Pop Vocalcoach bei „Powervoice“ in Hamburg. Während ihrem Studium an der Musical Akademie Graz wurde sie unter anderem 2008 für die Esmeralda in Der Glöckner von Notre Dame engagiert sowie für Wider die Gewalt am Wiener Raimundtheater. Als Chacha und Patty stand sie mit Grease sowie als Piwi und Cinderella mit Cinderella auf den verschiedensten Bühnen. Am Staatstheater am Gärtnerplatz in München spielte sie in Singin’ In The Rain. 2017 war sie sowohl Jet-Girls Velma als auch als Shark-Girl Rosalia in der West Side Story. Zeitgleich tourte sie 2017 als Dance Captain/Swing und Jeanny mit Falco – Das Musical. 2018 war sie in Vom Fischer und seiner Frau am Deutschen Theater in München zu sehen. In der Spielzeit 2019/20 spielte sie Teresita in West Side Story am Staatstheater Nürnberg sowie in Graz Guys And Dolls. Seit 2013 spielt sie beim Seefestival Wustrau. 2021 am Schlossparktheater Berlin verkörperte sie die Anja in Ein seltsames Paar, die Viola in Shakespeare’s Was ihr wollt sowie Patsy und die Noch-Nicht-Tote in Spamalot. Im Le Théâtre war sie 2013 erstmals zu sehen in Flasdance. 2014 folgte Stephanie in Saturday Night Fever. 2017 stand als Nele in der Welturaufführung von „95“ in Emmen auf der Bühne.

→ www.julia-fechter.com

Marco Canadea - "Tom Hofmann"

Aufgewachsen im Zürcher Unterland, zog es Marco in jungen Jahren nach London. Dort absolvierte er am Drama Studio London eine klassische Schauspielausbildung. Nach diesem Studium tourte er durch Italien und spielte unter der Regie von Antonio Fava in einigen Commedia dell’Arte-Stücken. Zurück in London, hat er auf Bühnen u.a. die Rollen des Tusenbach in Drei Schwestern, des Bobin in der Komödie Ein italienischer Strohhut, des Inspektors in Dario Fos Zufälliger Tod eines Anarchisten und des Eric in Moira Buffinis Loveplay verkörpert. Letztes Jahr hat er in Serbien mit Regisseur Petar Pašic den Psychothriller Pond gedreht und er hat in einer Episode der Dokuserie World‘s most shocking mitgewirkt. Marco spielte in internationalen Filmen. So in Ron Howards Film Rush als Rennkommentator und im Bollywood-Hit Queen als Marcello. Seit einigen Jahren ist er öfter auch in der Schweiz aktiv, zum Beispiel als Anwalt in Der Bestatter und in Peter Luisis Komödie Flitzer. Zudem spielte er die Rolle des Bruce Ismay im Musical Titanic. Für das Schweizer Radio SRF hat er in einigen Episoden vom Schreckmümpfeli mitgewirkt. Seit 2018 ist Marco regelmässig im Theater aufgetreten, so zum Beispiel in Elling wo er die Rolles des Frank mimte und auch in Der Tag an dem der Papst gekidnappt wurde in der Rolle des Rabbi Meyer.

Giusy Bringold - "Frau Roth"

Giusy Bringold (-Lo Brutto) ist in der Schweiz geboren, mit sizilianischen Wurzeln. Als Kind geprägt von den italienischen Samstagabendshows, tanzte sie vor dem Fernseher mit den Showgirls und träumte davon, eine von ihnen zu werden. Seit Kindsbeinen war sie auf den Bühnen mit klassischem Ballett und Ausdruckstanz aktiv. Nach der Schauspielschule in Zürich folgten Engagements in verschiedenen Kurzfilmen, Videoclips im In- und Ausland, Werbung, Sprecharbeiten und Eventmoderationen. Giusy liebt neue Herausforderungen; so gibt sie als Frau Roth in Der Ball im Le Théâtre ihr Gesangsdebut. Den Schweizer Karl-May-Kennern dürfte sie bekannt sein aus Winnetou 2, 2018 in Engelberg, in welchem sie die weibliche Hauptrolle der Ribanna verkörperte. Ende 2020 absolvierte sie die Ausbildung zum dipl. ganzheitlichen Persönlichkeits- und Teamcoach MPI. Giusy ist Mutter von zwei Kindern, ist verheiratet und lebt in Luzern.

 → www.giusybringold.ch

Frank Bahrenberg - "Steffen Hammerstein"

Frank absolvierte sein Gesangsstudium an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Nach ersten Erfahrungen im Opernfach (Zauberflöte, Hochzeit des Figaro, Der Revisor) wendete er sich auch dem Musical-Genre zu. Stationen in ganz Deutschland waren u.a. Der kleine Horrorladen, Vom Geist der Weihnacht, Bonifatius, The Black Rider, City of Angels, Jesus Christ Superstar, Chess und Kein Pardon. Ferner spielte er in verschiedenen Inszenierungen von Comedian Harmonists 1+2. In Die Päpstin spielte er drei verschiedene Rollen in Nordhausen, Ingolstadt, Neunkirchen, Stuttgart, Füssen und Fulda, wo er auch 2017 im Musical Der Medicus zu sehen war. Neben seiner Theatertätigkeit arbeitet Frank Bahrenberg als Studiosänger, TV-Schauspieler und Sprecher in den Bereichen Werbung, Reportage und Hörspiel. Bei den Bad Gandersheimer Domfestspiele spielt er in Die drei von der Tankstelle den Direktor Cossmann und bei Flashdance den Harry. 2019 debütierte Frank im Le Théâtre in Rock of Ages.

Sophia Aregger - "Kiara"

Sophia Aregger kommt aus Buttisholz im Kanton Luzern. 2017 absolvierte sie das Bühnentanz Diplom an der Ballett Akademie Luzern und schloss gleichzeitig ihre Matura an der Kantonsschule Sursee ab. Im Anschluss studierte Sophia drei Jahre an der Bühnenschule London Studio Centre, wo sie im Sommer 2020 ihr Bachelor in Theatre Dance erhielt. Während dem Studium war sie Teil von diversen Stückentwicklungen, wie Maria von der West Side Story, Maniac von Flashdance, El Tango De Roxanne von Moulin Rouge und konnte unter anderem für Move It einer der grössten Tanzanlässe weltweit performen. Die Newcomerin macht nun ihr professionelles Debüt auf der Le Théâtre-Bühne in Emmen. 

→ www.sophiaaregger.com

Elias Ziegler - "Nick"

Elias singt und tanzt bereits von Kindesbeinen an. Als Jugendlicher lag sein Fokus auf dem Stepptanz und dem Breakdance, später kamen diverse andere Tanzstile dazu. Zudem spielt er Klavier und Trompete, letzteres in mehreren Formationen und er leitet ein eigenes Kleinorchester. 2018 hat er eine Ausbildung an der StageArt Musical and Theatre School begonnen. 2019 hat er sein Debut im Musicalbusiness als Priester und Apostel in Jesus Christ Superstar gemacht. Seitdem war er u. a. als Ryan in Highschool Musical, als Franz in Rock of Ages und als Bobby C in Saturday Nightfever zu sehen.

Carla Keller - "Sarah"

Aufgewachsen ist Sarah in Davos, wo sei eine Ausbildung zur Kauffrau absolviert hat. Ihr Kindheitstraum führte sie  dann nach Hamburg, an die Stage School, wo sie während drei Jahren in Tanz, Gesang und Schauspiel unterrichtet wurde. Im hauseigenen Theater konnte sie das Gelernte anwenden. Bei den Wochenshows der Monday Nights wurden selbst erarbeitete Nummern gezeigt und in den Sommerferien führte ihr Jahrgang das Musical 9to5 auf, wo sie Maria verkörperte. Ihr bisheriges, persönliches Highlight war Teil des Ensembles der grossen Weihnachtsshow mit 56 Auftritten im First Stage Theater zu sein.

Armando Rossi - Dancecaptain & Ensemble

Der Italiener durchlief eine umfassende Tanzausbildung an verschiedenen Schulen: der Spazio Danza, Napoli, Art Garage, Pozzuoli und der Balletto di Toscana, Firenze. Schon während der Ausbildung tanzte er am Teatro San Carlo di Napoli, an der Biennale di Venezia und am Napoli Teatro Festival. Gesangsunterricht nahm er an der BlueNote Music School in Napoli und bei Privatlehrern. Dies führte ihn als Darsteller mit der Royal Caribbean für zwei Jahre auf die Weltmeere. Mu­sicalerfahrung sammelte er bei Actor Dei – Opera Musical und bei Jesus Christ Superstar im Teatro Sistino in Rom. Ausserdem studierte Armando am Istituto d‘Arte Filippo Palizzi „Keramik“. Sein Debüt im Le Théâtre hatte Armando 2019 in Rock of Ages-

Debora Lüscher - Ensemble

Die Aargauerin verliess die Schweiz für ein Musical-Studium in Dublin. Im Anschluss liess sie sich in der Musicalhauptstadt Europas, in Hamburg nieder. Ihr erstes professionelles Engagement führt sie nun aber zurück in die Heimat ins Le Théâtre.

Caroline Staubli - Ensemble

Caroline Staubli schloss ihre Ausbildung zur zeitgenössischen Bühnentänzerin an der Zürich Tanz-Theater Schule im Sommer 2014 ab. Danach trainierte sie einige Monate in Paris, Los Angeles und New York City und festigte dort ihre Fähigkeiten im zeitgenössischen sowie urbanem Tanz. Während und nach ihrer Ausbildungszeit arbeitete sie unter anderem mit Choreografen wie Julia Ehrstrand, Nathalie Wagner, Ihsan Rustem, Arlette Kunz, Jonathan Huor, Saeed Hosseini usw. Caroline Staubli arbeitet zurzeit als freischaffende Tänzerin und unterrichtet an diversen Schulen. Sie ist Choreografin und künstlerische Leiterin der Jazzkompanie Sphere und wurde mit dem Förderpreis vom Odeon Theater Brugg für Ihre Darbietung an der Offenen Bühne 2019 ausgezeichnet.

Jeannine Friedrich - Ensemble

Jeannine Friedrich ist eine ehemalige Spitzensportlerin in der rhythmischen Sportgymnastik, sie nahm an den Europameisterschaften teil. Es folgten der Abschluss an der American Musical and Dramatic Academy in New York City und sechs Jahre Erfahrungen in den Bereichen Schauspiel, Musical und Tanz. Zuletzt war sie in Kurzfilmen, Voice-Over-Projekten und Tanzaufführungen zu sehen. Als Schweizer-Brasilianerin spricht sie fließend Portugiesisch und studiert derzeit Film und Anglistik an der UZH für ihren Bachelor-Abschluss. Jeannine absolviert ebenfalls eine Ausbildung als Synchronsprecherin und hat mit dem Schreiben von Kurzfilmen und einer eigenen Fernsehserie begonnen. Zudem arbeitet die Schweizerin als SEO-Verantwortliche.

Luc Vögtlin - Ensemble

Der Schweizer Luc Vögtlin hat seine Ausbildung an der Laine Theatre Arts in London, mit dem BA (Hons) in Musical Theatre absolviert. Seine bisherigen Bühnenerfahrungen beinhalten u.a.: The Laine Show (Epsom Playhouse); Once in a Lifetime (LTA Studio Theatre); Beauty and the Beast (LTA Studio Theatre); Dare to Dream (Epsom Playhouse) und A Little Night Music (LTA Studio Theatre).

Nadja Schumacher - Ensemble

 

Curriculum folgt.

Rahel Häfliger - Ensemble

Seit ihrem siebten Lebensjahr singt Rahel ohne Unterbruch in Vokalensembles und Chören. Zudem stand sie als klassische Gitarristin auf der Bühne und konzertierte in einem Quartett mit ihrem Gitarrenlehrer. An der Kantonsschule war Musik natürlich das  Schwerpunktfach. Als Diplomarbeit komponierte Rahel verschiedene Kinderlieder. Es folgt das Studium zur Lehrerin. Die Liebe zur Musik lebt sie ihrer Arbeit aus, indem sie jährlich ein Mini-Musical mit den Kindern einübt und aufführt. Zum professionellen Musical gelangte Rahel 2018 im Le Théâtre in der Produktion Jesus Christ Superstar. 2019 folgte Rock of Ages.

Jana Weibel - Ensemble

Die Zentralschweizerin schloss im Sommer 2021 ihre Lehre an der Talents School Luzern ab. Dazu absolvierte sie eine Ausbildung an der Musicalfactory in Luzern. Seit 2012 stand sie in verschiedenen Produktionen auf der Bühne, darunter mehrere Male im Luzerner Stadttheater, an der LUGA und im KKL. Im Jahr 2015 war sie im Jugendmusical 13 in der Rolle der Charlotte zu sehen. Seit 2017 ist sie im Gesangsunterricht bei Irène Straub und stand mit ihr beim Le Théâtre-Musical Dinner auf der Bühne. Zudem singt Jana gerne an Hochzeiten und Taufen.

Reto Schmidt - Ensemble

Viele Chorprojekte leiteten den Luzerner immer mehr in Richung Musical. Er sammelte Erfahrungen in den Produktionen Jukebox, Anything Goes, Luzerner Mordnacht sowie mit Aida bei den Thunerseespielen-Musical-Singers. Seine Le Théâtre-Premie­re hatte Reto bei Jesus Christ Superstar 2019 gefolgt von Rock of Ages in der Rolle von Vater Christian.

Die Band

Keys & Bandleader: Arno Renggli, Peter Zihlmann

Drums: Christian Portmann

Bass: Imbi Gassmann

Trompete: Patrick Ottiger / Adrian Derungs

Sax und Flöte: René Riebli

Die Produktion

Musik: Matthew Sklar

Buch: Bob Martin und Chad Beguelin

Original-Songexte: Chad Beguelin

Deutsche Übersetzung: Nico Rabenald

Schweizerdeutsche Dialoge: Andréas Härry

Schweizerdeutsche Liedtexte: Irène Straub, Silvio Wey

Konzept: Jack Viertel

musikalische Leitung: Arno Renggli

Regie: Silvio Wey

Choreografie: Yvonne Barthel

Dramaturgie und Co-Regie: Carlotta Jarchow

Ausstattung: Kathrin Baumberger

Ausstattungsassistenz:  Antonella Petraccaro

Bühnenbild: Philippe Stutz

Lichtdesign: Markus Güdel

Tondesign: Tobias Stritt

Eine Produktion der Circomedia AG→  für Le Théâtre, Emmen

Wettbewerb

10 x 2 Tickets für das Musical „Der Ball“ gibt es zu gewinnen bei der richtigen Beantwortung der Fragen bis 31. Dezember 2021.

Alle richtig beantworteten Webformulare nehmen an der Verlosung teil. Die Gewinner werden per E-Mail informiert. Die Preise können nicht in bar ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Pflichtfelder *

"The Prom" heisst übersetzt ... *

Wie heisst der Komponist der Musical-Musik? *

Wann wurde das Musical am Broadway uraufgeführt? *

Newsletter von Le Théâtre abonnieren

Le Théâtre

Telefon +41 41 348 05 05

(Tickets und allgemeine Informationen)

Telefon +41 340 88 66

(Circomedia AG, Event-Reservationen)

Restaurant Prélude

Telefon +41 41 267 08 08

Wir freuen uns auf Sie!

Nehmen Sie mit Le Théâtre Kontakt auf.