+41 41 348 05 05 (Ticketline) +41 41 267 08 08 (Tischreservation) kontakt@le-theatre.ch

Maria Focaraccio

Choreografie

Maria Focaraccio (*1992, Italien) ist  Choreografin und Performerin aus Berlin. Sie studierte an der Schule Balletto di Toscana in Florenz und vertiefte ihre Ausbildung in Reggio Emilia, indem sie 2010 am Agora Coaching Project unter der Leitung von Michele Merola und Enrico Morelli teilnahm. 

Von 2011 bis 2015 arbeitete sie in Italien mit der Imperfect Dancers Company unter der Leitung von Walter Matteini und Ina Broeckx. 2017 wurde sie für SMASH #10 ausgewählt, ein intensives Training in experimenteller Performance, bei dem sie die Möglichkeit hatte, bei Alessio Castellacci, Maria F. Scaroni, Anna Novicka und Sonja Pregrad zu studieren. Seit 2018 arbeitet sie mit der Choreografin MariaGiulia Serantoni zusammen und tritt in mehreren ihrer Produktionen auf, einschließlich Eutropia und Underground Memoirs (präsentiert im Rahmen des Romaeuropa Festivals 2019). Mit MariaGiulia arbeitet sie auch als Co-Autorin zusammen: Die Performances Short Stories – nothing too intimate und Dia – Rhythmic Fantasies sind Ergebnisse der vierhändigen Arbeit. 2021 arbeitete Maria mit dem Choreograf Carlo Massari für die Performance Incipit. In Deutschland wirkte sie bei verschiedenen Produktionen des Tanztheater Erfurt mit, unter der Leitung von Ester Ambrosino, darunter: The Fairy Queen (2019), Magnificat (2022) und Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten (2022). Zusammen mit Emanuele Rosa kreierte das Tanzstück HOW TO _ just another Boléro (2021), ausgewählt bei der Vetrina della giovane danza d’autore eXtra 2021 und all you need is, ausgewählt bei der Vetrina della giovane danza d’autore eXtra 2022 und Gewinner des italienischen Preis „Twain_direzioniAltre“. Rock of Ages war ihre erste Zusammenarbeit mit Le Théâtre.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner